med. QiGong

QiGong Übungen verbinden die körperlichen, seelischen und geistigen Bereiche des menschlichen Lebens.

Shiatsu

Shiatsu lässt sich hervorragend als Alleintherapie oder auch in der Prävention einsetzen.

Diätetik West TCM

Ziel ist es, sich mit dem eigenen Körper zu versöhnen und die eigenen Bedürfnisse zu erkennen.

ANGEBOT

Praxis für Komplementärtherapie

Shiatsu

Tiefenentspannung mit Shiatsu

OdAKT anerkannte Methode

 Ähnlich wie die Akupunktur kann Shiatsu entspannend und schmerzlindernd aber auch belebend und aktivierend wirken. Durch die Druckbehandlung entlang der Meridiane, der Energieleitbahnen, aber auch mittels Dehnungen und Rotationen wird der Energiefluss angeregt und harmonisiert.

Shiatsu ist eine von der OdAKT anerkannte Methode der Komplementärtherapie und hat sich in den letzten Jahren als fundierte und erfolgreiche Regulationstherapie auch im Westen weit verbreitet.

Förderung der Gesundheit

Shiatsu wirkt bei chronischen und akuten körperlichen Beschwerden, bei seelischen Belastungen, Stress, Lebenskrisen und Trauma. Ausserdem kann Shiatsu die Genesung nach Krankheit oder Unfall unterstützen, sowie der allgemeinen Förderung der Gesundheit dienen.

Das Fördern der Selbstkompetenz und das Bewusstmachen der eigenen Ressourcen spielen dabei beim Genesungsprozess eine zentrale Rolle.

Shiatsu

Eignet sich hervorragend als Alleintherapie, begleitend zu anderen Therapieformen

oder präventiv zur Erhaltung der Gesundheit.

MÖGLICHE INDIKATIONEN

SHIATSU UNTERSTÜTZT SIE

Körperliche, psychosomatische und seelische Beschwerdebilder

Unter anderem bei chronischen und akuten körperlichen Beschwerden

Jetzt Anfragen

Wann hilft Shiatsu?

Mögliche Indikationen für die Shiatsu-Therapie

  • Anhaltende akute Verspannungsschmerzen
  • Nervöse Beschwerden wie Schlafstörungen, Rastlosigkeit, Tics
  • Burnout Prophylaxe
  • Körperwahrnehmungsstörung
  • Essstörungen
  • Schmerzen mit unbekannter oder undefinierbarer Ursache, wandernde Schmerzen
  • Vegetative Störungen (Bauchbereich, Magen)
  • Wechseljahrbeschwerden
  • Gelenkbeschwerden
  • Müdigkeit, Mattigkeit, Erschöpfung, Energielosigkeit
  • Niedergeschlagenheit, Angstzustände, Überreiztheit
  • Menstruationsprobleme- und Beschwerden
  • Beeinträchtigtes Körperempfinden

Förderung der Selbstheilungskräfte

Shiatsu als Alleintherapie, begleitend zu anderen Therapien und als Gesundheitsprävention

Film über Zen Shiatsu

Info Film der Berliner Schule für Zen Shiatsu.

Weiterführende Informationen finden Sie unter www.shiatsuverband.ch

Ablauf der Behandlung

A usgangspunkt der Behandlung bildet die Anamnese sowie eine energetische Befundaufnahme. Die Behandlung erfolgt am bekleideten Körper (am besten mit Trainer und frischen Socken) auf einem sehr bequemen Futon oder falls dies aus gesundheitlichen Gründen nicht möglich ist auch auf der Liege

Shiatsu eignet sich für Menschen jeden Alters

Die erste Behandlung dauert ca. 90 Minuten inklusive ausführlicher Anamnese, nachfolgende Behandlungen dauern rund 60 Minuten.